Home Kollektion Technik Kontakt
Home Kollektion Technik Kontakt

Der fertige Block wird sanft geschmiedet und anschließend gewalzt. Um fugenlose Ringe herzustellen wird der Strang tordiert, aufgesägt und ausgeweitet.

Nach der Finishbearbeitung, wie Drehen und Schleifen, kommt das einzigartige Muster zum Vorschein.

Bei Mokume Gane handelt es sich ausschließlich um handgefertige Unikate, kein Muster ist zu 100% wiederholbar. Es ist jedoch möglich sehr ähnliche Modelle wieder zu erzeugen.

An einem Beispiel möchte ich Ihnen gerne zeigen, wie Mokume Gane Ringe (hier aus Palladium und Sterlingsilber) entstehen. Die Technik erfordert ein entsprechendes Maß an Konzentration und Erfahrung, denn ein gut geschweißter Block ist die Grundlage für eine angenehme Weiterbearbeitung und die Qualität der Ringe.

Ein Mokumeblock entsteht durch die Verschweißung dünner Bleche verschiedener Metalle und deren Legierungen mit kontrastierenden Farben ohne Lot und Flussmittel. Wichtig ist, dass die verwendeten Metalle ähnliche physikalische Eigenschaften wie Härte und Schmelztemperatur aufweisen, da das Verschweißen der Metallplatten kurz unterhalb der Schmelztemperatur erfolgt.

Mokume Gane Verfahren in Kürze